[Leserunde] Die Buchspringer - Teil 1

April 03, 2015



Herzlich Willkommen zur Leserunde meine Lieben,

heute ist es soweit, die Leserunde zu "Die Buchspringer"startet und wir laden euch natürlich alle ein. Hier bei mir wird es um den Beginn des Buches gehen. Außerdem haben wir überlegt ein paar Fragen und Anregungen zu stellen, damit alle etwas leichter in die Abschnitte finden. 

Nun ist es am Anfang etwas schwer zum Buch zufragen, denn schließlich haben wir ja noch nichts gelesen, daher wird es eine kleine Vorstellungsrunde geben bei der ich ein bei Anregungsfragen vorbereitet habe und dann noch zwei Fragen zum Buch:
1. Sag uns doch erstmal deinen Namen und deine Blogadresse, damit wir wissen wer du bist.
2. Was machst du neben dem Bloggen und Lesen sonst noch in deiner Freizeit?
3. Wie ist das Buch zu dir gekommen?
4. Welche Erwartungen hast du an das Buch?
5. Wie findest du das Cover und den Klappentext?

Für diese kleine Vorstellungs- und Fragerunde wird es im Kommentarbereich einen eigenen Topic geben, dort nüsst ihr einfach nur kommentieren :)! Zudem besprechen wir hier auch die Seiten 1 -130, zudem hier wild los diskutieren und spekulieren dürft, in einem zweiten Topic-Bereich.


Weiter geht es dann mit dem zweiten Abschnitt des Buches bei Hörnchen, also schaut vobrei wenn ihr soweit seit.

Und nun wünschen wir euch ganz viel Spaß bei der Leserunde!





You Might Also Like

19 Kommentare

  1. Antworten
    1. Ok, dann fange ich mal an :-)
      Mein Name ist Sandra und mein Blog heißt Hörnchens Büchernest.
      Ich bin 26 Jahre alt und komme aus Niedersachsen. Neben dem lesen und bloggen spiele ich Volleyball, gehe zum Yoga und bin öfter im Stadion (den BVB anfeuern).
      Das Buch ist mir bereits in der Verlagsvorschau ins Auge gefallen. Ich finde die Idee in Bücher zu springen wahnsinnig faszinierend und würde es auch super gerne können.
      Ich habe die Erwartung, dass wir einige Klassiker-Charaktere kennenlernen. Ich würde es toll finden, wenn wir aber auch in aktuellere Bücher wie z.B. Harry Potter springen würden.
      Das Cover gefällt mir richtig gut! Man sieht bereits ein paar der Charaktere die Amy kennenlernen wird. Und der Klappentext macht wahnsinnig neugierig auf das Buch.

      Löschen
    2. Ich bin auch schon so weit :)
      Also ich bin Lulu und mein Blog ist Cook - Bake - Book.
      Ich spiele ebenfalls gern Volleyball, bin ansonsten aber auch ab und an beim Backen in der Küche anzutreffen und die ein oder andere Bastelei hat auch schon ihren Weg auf meinen Blog gefunden.
      Entdeckt hab ich das Buch glaube ich auf mehreren Blogs in den Vorschauen, da hat es mich schon angesprochen, aber ich war mir immer unsicher, ob es nicht doch zu sehr im Bereich der Klassiker liegt, von denen ich erstaunlicherweise gar nicht viele gelesen habe. Dank der tollen Lesung von Mechthild Gläser auf der LBM ist es dann aber doch in meinen Besitz gekommen und den Rest der Geschichte kennt ihr ja ;)
      Ich erwarte eine Geschichte, die mich trotz leichter Art zu erzählen fesselt und die die Liebe zum Lesen thematisiert.
      Das Cover finde ich super, recht schlicht und dann doch wieder nicht, genau richtig irgendwie. Wie gesagt, allein vom Klappentext klang das Buch zwar interessant, hat mich aber nicht völlig überzeugt.

      Löschen
    3. Hallöchen ihr Lieben,
      also es sollte aufgefallen sein, dass dies mein Blog ist :) Ich bin also Piglet! Mit meinen jungen 25 Jahren lebe ich glücklich mit meinem Partner in Sachsen zusammen. Neben dem Bloggen und Lese, mache ich gern Sport (Joggen oder PoleFitness) und liebe es die Natur zu genießen.
      Das Buch ist mir das erste Mal bei den Vorschauen und den vereinzelten Rezensionen aufgefallen, allerdings war ich da noch nicht ganz überzeugt. Als ich dann aber die Lesung auf der LBM gehört habe musste ich es haben, denn da hat es mich so richtig gepackt :)!
      Das Cover habe ich mittlerweile wirklich lieb gewonnen, und nun hoffe ich, dass auch die Geschichte mich packen wird.

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Cool Lulu, dass du ebenfalls Volleyball spielst! Bist du auch in einer Mannschaft?

      Wow Piglet, du machst wirklich PoleFitness. Da habe ich echt Respekt vor, das sieht nämlich mega schwierig aus!

      Löschen
    5. Hallo :)
      Also ich bin auch dabei, werde allerdings erst heute Abend zum Lesen kommen..
      Ich heiße Jana und mein Blog ist die Zauberhafte Welt der Bücher.
      Neben dem Bloggen und Lesen gehe ich reiten und bin ein richtiger Serienjunkie. Das Buch habe ich auf der LBM gekauft, weil es mir davor schon so oft über den Weg gelaufen ist.
      Ich habe sehr hohe Erwartungen, weil ich schon sehr sehr viele positive Meinungen dazu gelesen habe. Das Cover finde ich sehr passend und ich denke auch der Klappentext ist passend und gibt nicht zu viel Preis.

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
    6. @Hörnchen: Ne, ich spiele nur freizeitmäßig in einer Gruppe, bei der es manchmal nicht mal für zwei und manchmal für vier Mannschaften reicht, je nachdem, wie viele kommen :D

      @Jana: Hallo, schön, dass du auch dabei bist :)

      Löschen
    7. @ Lulu: Na das ist dann ja immer eine kleine Glücksfrage wie viele ihr seid ;-)

      @ Jana: Auch von mir ein herzliches Willkommen und schön das du bei uns mitmachst.
      Ich bin früher selbst geritten, leider habe ich irgendwann damit aufgehört. Hast du ein Pflegepferd oder ähnliches?

      Löschen
  2. Seite 1 - 130 - Eindrücke und Erwartungen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Abschnitt hat mir bereits sehr gut gefallen und ich will so schnell wie möglich weiterlesen.
      Bereits die Ankunft von Alexis und Amy auf der Insel hat mich gefangen genommen. Das Buch hat eine unglaubliche Magie, die durch die Buchsprünge noch verstärkt wird.

      Die Idee einer Bibliothek mitten im Moor finde ich faszinierend. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob die Luftverhältnisse in der Bibliothek nicht schlecht für die Bücher sind?
      Mit nur 12 Personen (ohne Amy und ihre Mutter) auf dieser recht kleinen Insel, stelle ich mir das Leben dort ziemlich langweilig vor.

      Als Amy die Bücher vorgestellt werden in die sie springen könnte, hätte ich mich für "Die unendliche Geschichte" entschieden. Ich mag das Buch von Michael Ende total gern.

      Ein wenig gewundert habe ich mich darüber, dass Amy nur in ungefährliche Kinderbücher springen soll. Denn ich finde, dass die ausgewählten Bücher nicht ganz ungefährlich sind.
      Ich selbst habe "Das Dschungelbuch" nicht gelesen, daher hatte ich genau wie Amy immer den Disney-Mogli mit seiner roten Badehose vor Augen :-D Lustig fand ich, dass Schir Khan gar nicht so böse ist, wie man denkt und sehr darauf bedacht ist, den Verlauf der Geschichte nicht durcheinander zu bringen.
      Toll finde ich auch den Ort zwischen den Zeilen, wo sich alle Buchhelden treffen können. Wobei Amy ein wenig die Rolle des Aufpassers für den armen Werther übernehmen muss.

      Der plötzliche Tod von Sherlock Holmes hat mich doch irgendwie berührt. Schließlich war er der einzige richtige Freund für Will. Und ich denke, dass es sich bei dem Täter um die gleiche Person handelt die auch solche Unruhe in die Buchwelt bringt. Ich frage mich, ob es auch gleichzeitig das "Ungeheuer" ist, welches immer in den Abschnitten vor den einzelnen Kapiteln beschrieben wird?

      Was mich interessiert ist, ob wir noch erfahren, wie Oliver Twist und die anderen Jungen auf die Kaugummis reagiert haben :-D

      Löschen
    2. Mir geht es wie dir, ich finde das Buch bisher super!
      Und genau wie du hab ich mich bei der Bibliohtek auch zuerst gefragt, wie das denn bitte gut gehen soll, unter der Erde mit feuchter Luft und so... Naja, die werden wohl eine Lösung gefunden haben, so wie ihnen die Bücher am Herzen liegen.

      Das Verhalten vom Amys Mutter finde ich bisher sehr seltsam. Okay, sie wollte ihre Tochter beschützen, aber dass sie jetzt auf der Insel auf einmal immer verschwindet und nicht wirklich für Amy da war (mal abgesehen von der Zeit, wo sie krank war) ist schon merkwürdig.
      Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass Amy nie Mum oder so sagt, sondern immer Alexis?

      Wer mir ja von den Charakteren bisher neben Amy am besten gefällt ist Will. Er scheint auch nicht gerade konform mit den Buchspringer-Regeln zu sein. Überhaupt, dass Amy anscheinend so viel besser "springen" kann als sie sollte, finde ich auch nicht uninteressant, da bin ich auf eine Erklärung gespannt.

      Ich bin auf jeden Fall richtig neugierig, wie es weitergeht! :)

      Löschen
    3. Schon der erste Abschnitt war wirklich toll. Stormsay hat mich direkt im Sturm :D erobert, die wilde Natur und die Bauten der beiden Familien waren wirklich imposant beschrieben.

      Die Idee des Buchspringens finde ich immer noch großartig, mein erstes Buch wäre übrigens "Winnie Puuh" gewesen, denn ich möchte endlich mit dem "dummen, alten Bären" im "Hundertmorgenwald" spazieren gehen.

      Die Biblothek im Moor finde ich seltsam, und ähnlich wie Du, Hörnchen, frage ich mich wie das mit der Feuchtigkeit unter der Erde funktioniert. Mir wäre ein riesiger Saal mit vielen hellen Fenstern lieber gewesen.

      Alexis finde ich auch seltsam Lulu, sie scheint mittlerweile mehr abwesend als anwesend zu sein, den Grund dafür wüsste ich schon gern. Und ja jetzt wo du es schreibst fällt mir auch auf, dass sie ihre Mutter nur mit Vornamen anspricht.

      Noch anstrengender finde ich Betsy, aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass das von der Autorin gewollt ist :D Es muss ja immer jemand fieses geben!

      Und Amy finde ich unglaublich goldig, so viel Tollpatschigkeit in einer Person, und ich hätte glaube genau so reagiert wie sie, wenn ich in Bücher springen könnte.

      Interessant finde ich auch die kurzen Texte vor jedem Kapitelanfang, und ich habe da auch schon eine Idee was wir dort zu lesen bekommen ;)!

      Und nun aber weiter im Text!

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Betsy finde ich auch sehr anstrengend, aber irgendwie war auch klar, dass nicht alle Charaktere davon begeistert sind, dass Amy auf der Insel angekommen ist. Ich finde allerdings sie wurde ein wenig zu klischeehaft beschrieben: hübsch, sehr auf ihr Äußeres bedacht und hält sich für die Tollste.

      Das Amy ihre Mutter nur mit dem Vornamen anspricht ist mir auch aufgefallen. Dies habe ich allerdings auch schon in anderen Büchern gelesen, daher hat es mich jetzt nicht überrascht. Im realen Leben ist mir sowas aber noch nicht über den Weg gelaufen ;-)

      Ohhh ja, Winnie Puuh wäre auch eine tolle Geschichte zum Springen. Und auf jeden Fall eine ungefährliche :-D

      Löschen
    5. Winnie Puuh ist wahrscheinlich die ungefährlichste :D :D :D Da passiert ja nix außer Puuh der durch die Welt stiefelt :D!

      Das mit dem Klischee bezüglich Betsy stimmt, sie wirkt einfach zu perfekt fies!

      Löschen
    6. Stimmt, bei Betsy merkt man, dass sie (zumindest bisher) nur da ist, damit es so eine Figur gibt, weil es sonst langweilig wäre :D

      Andererseits, wenn man mal nachrechnet, müsste Amys Mutter so Mitte dreißig sein, das ist natürlich auch ziemlich jung.

      Okay, wir treffen uns dann bei Winnie Puuh zum Honig schlemmen und Schmetterlinge beobachten :D

      Löschen
    7. Ich bin jetzt auch durch mit dem ersten Abschnitt und finde das Buch bis jetzt echt klasse!

      Vielleicht wird Betsy ja noch netter und tut nur so als ob :D

      Amys Mutter dürfte 34 sein. Zumindest hat Amy irgendwo gesagt, das sie jetzt 17 ist und ihre Mutter sie mit 17 bekommen hat..
      Aber redet Amy ihre Mutter echt nur mit Vornamen an? Mir kam es so vor als würde der Vorname nur neben der wörtlichen Rede fallen.. Aber wenn dann kann ich das schon verstehen, sie ist ja doch noch ziemlich jung.

      Will ist mir auch sehr sympathisch und vielleicht entspinnt sich da ja noch eine Liebesgeschichte oder auf jedenfall eine Freundschaft zwischen ihm und Amy.
      Achja und am allerliebsten mochte ich doch tatsächlich Schir Khan. Er scheint ja echt freundlich zu sein und muss die "böse" Rolle auch nur spielen ;)

      Löschen
    8. @ Piglet und Lulu: Ich liebe Honig! Da müsste sich der gute Winnie Puuh vielleicht ein paar Sorgen machen, ob am Ende von unserem Besuch noch genug Honig da ist :-D
      Ferkel würde ich auch gerne einmal kennenlernen. Und mit Tigger unterwegs zu sein, stelle ich mir auch sehr witzig vor!

      @ Jana: Ich fand es auch sehr überraschend, dass Schir Kahn überhaupt gar nicht böse ist. Mir gefällt die Idee, dass die Bösewichte in den Büchern auch nur eine Rolle zu spielen haben.

      Löschen
  3. Das sieht echt super aus! Hätte ich das Buch schon wäre ich glatt dabei :D
    Viel Spaß euch allen noch!!
    Allerliebste Grüße, Sandy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du das Buch noch nicht hast :-( Ich habe es jetzt durchgelesen und kann dir wirklich nur raten es ganz schnell zu kaufen!!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Social Media

Labels