5. Dezember 2017

[KöKi-Adventskalender] 5.Dezember - Lieber Daddy-Long-Legs



5. Dezember

Lieber Daddy-Long-Legs,

ja ich weiß, ich benutze immer noch den von mir erfundenen Namen für Dich, aber ich kann diese Gewohnheit einfach nicht ablegen. Es sind mittlerweile fast zwei Monate vergangene seitdem ich erfahren habe wie Liebe sich anfühlt und wie es sich anfühlt sie in Worte zu fassen.

Es war zwei spannende, aufregende und wunderbare Monate, und das obwohl ich dachte, dass schon das Studium mir eine neue Welt präsentiert hat. Ich weiß nun, dass es noch mehr gibt als nur Lernen, ich weiß dank Dir, lieber Daddy-Long-Legs, wie es ist einen echten Platz in der Welt zu haben, wie es ist nicht verloren zu sein. Dieses Gefühl war mir neu, denn die Jahre im Waisenhaus waren schwierig, rückblickend weiß ich nun, dass Mrs. Lippett sicherlich versucht hat jedem Kind gerecht zu werden. Dennoch bleibt man in der Masse an Kindern die im John-Grier-Heim versuchen ein Zuhause aufzubauen irgendwie verloren, man geht unter, egal wie begabt man ist. Kein Kind blickt zurück, wenn es einmal die Mauern des Heims hinter sich verlassen hat, und dennoch möchte ich nicht dazu gehören.

Ja genau, Daddy-Long-Legs, du hast richtig gelesen, ich lasse die Vergangenheit nicht ganz zurück. Die Kinder dort brauchen jemand der sie besser versteht, jemand der aus ihren Reihen kommt. Meinst Du, ich kann es schaffen den Kindern zu helfen, dem John-Grier-Heim zu helfen, ein besseres Waisenhaus zu werden? 

Ich weiß schon, dass es verrückt klingt, aber gerade Du solltest doch wissen, wie es ist, wenn man Waisen helfen will oder? Vielleicht liegt es auch an der weihnachtlichen Jahreszeit, die in mir, das Gefühl weckt, etwas zurück geben zu wollen? Ich weiß es nicht, nur dass es sich gut anfühlt, diesen Gedanken zu folgen, und das es mein Herz erwärmt, und dann kann es doch gar nicht falsch sein oder?

Ich werde langsam schläfrig und ich möchte noch etwas in "Betty und ihren Schwestern" lesen. Ich glaube ich habe schon einmal erwähnt, wie toll dieses Buch ist. Lies es unbedingt.

All die Liebe die ich aufbringen kann,
Ihre Judy


P.S.: Beim erneuten durchlesen ist mir aufgefallen, dass ich mich immer noch nicht daran gewöhnt habe, dich in meinen Briefen bei deinem echten Namen zu nennen. Aber wir wollen schließlich nicht zu viel verraten, oder lieber Daddy-Long-Legs?


Dieser fiktive Brief soll euch einstimmen auf einen meiner Favoriten aus dem Königskinder-Verlag: "Lieber Daddy-Long-Legs" von Jean Webster. Eigentlich ist der Roman schon ein echter Klassiker, welcher bereits 1912 auf englisch erschien, der aber leider hier in Deutschland nur wenigen bekannt ist. Deshalb hat es sich der Königskinder-Verlag zur Aufgabe gemacht Judy und ihre Geschichte in neuem Glanz erscheinen zu lassen, und ich finde, dass ist ihnen richtig gut gelungen. 

Der gesamte Roman ist in Briefform gehalten, und mein oben selbst verfasster Brief stellt eine Art Fortsetzung dar, der natürlich keinerlei Spoiler enthält, sondern stattdessen eure Aufmerksamkeit wecken soll. Falls ihr mehr zum Buch erfahren wollt, gelangt ihr [HIER] zu meiner Rezension oder direkt zur Verlagsseite [HIER]. Lasst Euch diesen Klassiker auf keinen Fall entgehen.
Im kommenden Frühlingsprogramm der Königskinder, welches leider auch das letzte des Verlags sein wird, wird der zweite Band rund um das John-Grier-Heim und seine Waisenkinder verlegt: "Lieber Feind". Worum es darin gehen wird erfahrt ihr [HIER], ich für meinen Teil bin schon mal gespannt.


Das war das heutige Türchen an unserem Königskinder-Adventskalender, und ich hoffe, ich konnte eure Neugier für einen ganz besonderen Roman wecken. Morgen geht es bei unserer wunderbaren Jule | Miss Foxy Reads weiter, und vielleicht erwartet Euch dort auch wieder eine kleine Überraschung!

Und behaltet immer schön den Tourplan im Auge, den ich euch hier, inklusive der teilnehmenden Blogs, nochmal verlinke:


Ich wünsche Euch einen ruhigen Abend, und morgen ganz viele tolle Sachen im Stiefel!

 

Kommentare:

  1. Maaaaan, Sandra! Jetzt habe ich doch noch mehr Lust darauf, endlich Lieber Daddy Long-Legt in die Finger zu kriegen D: Dabei habe ich dafür momentan absolut weder Zeit noch Geld :((((
    Aber auf jeden Fall hast du es (bei mir) geschafft Neugier zu wecken!
    Schön, dass ich dich für den Kalender gewinnen konnte <3 Ich freue mich auf Freitag ;*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Grad "Das Glück des Zauberers" als Hörbuch gehört, das ist auch ein Roman in Briefform. Vorgelesen ist sowas echt schön.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Hach, dieses Büchlein hätte ich soooo gerne im Regal! Überall hagelte es ausschließlich gute Kritiken und da wird man einfach neugierig. ;) Ich wusste gar nicht, dass es sich bei dem Buch um einen "Klassiker" handelt. Das finde ich wirklich eine tolle Idee, die Geschichte nun auch im deutschsprachigen Raum wieder aufleben zu lassen! :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Brief, der Lust aufs Buch macht, liebe Sandra :)
    Ich hoffe sehr, dass es noch ganz viele Leser erreichen wird.
    Bin schon super gespannt auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sandra,
    durch den KöKi Adventskalender habe ich nun auch deinen schönen Blog entdeckt :)
    Das Buch ist mir bisher nur durch seine schöne Aufmachung ins Auge gesprungen, bisher wusste ich noch nicht, worum es geht oder das eine Fortsetzung geplant ist :)
    Die Geschichte klingt spannend, allerdings sind Briefromane nicht ganz so mein Fall.

    Ich lasse dir liebe Grüße da und wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den tollen Beitrag.
    Da habe ich Lust gleich mit dem Lesen zu beginnen.
    Eine schöne Adventszeit euch allen

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts